Theaterbesuch „Das Lachen der schönen Lau“

Ende Oktober stand uns ein ganz besonderer Theaterbesuch bevor. Wir fuhren nach Ochsenhausen, um die Aufführung „Das Lachen der schönen Lau“ zu besuchen.

Die schöne Lau, eine Wassernixe, die nicht lachen konnte, lebt im Blautopf bei Blaubeuren. Ihr Mann, der Donaunix, hatte sie hierher verbannt. Sie dürfe erst zu ihm ins Schwarze Meer zurückkehren, wenn sie fünfmal von Herzen gelacht habe. Zum Glück lernt die schöne Lau die Köchin Bertha kennen, die ihr dabei zu Hilfe kommt.

Gespielt wurde das Stück allein von Marion Jeiter. Diese erzählte aus Sicht der Köchin Bertha mit Hilfe ihrer Küchenutensilien die Geschichte der schönen Lau. Marion Jeiter schaffte es die Kinder von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln und entlockte so manches Lachen.

 Projekt Zahngesundheit

Frau Stibi vom Arbeitskreis Zahngesundheit besuchte die Klasse 1/2 auch dieses Jahr wieder im Unterricht und erzählte uns die Geschichte von Julia, die gerne Piratin werden möchte. Als Julia die Möglichkeit bekommt einige Zeit mit Piraten in die See zu stechen, freut sie sich und packt ihre sieben Sachen. An Bord darf Julia viele Aufgaben übernehmen. Doch als der Kapitän ihre Zahnbürste entdeckt, wollen sie Julia bestrafen, denn bei Piraten ist „Zähne putzen verboten“. Sie werfen ihre Zahnbürste ins Meer und füttern sie mit vielen ungesunden Lebensmitteln. Zum Glück hat Julia aber Ersatzzahnbürsten eingepackt…    

Anhand dieser Geschichte erarbeitete Frau Stibi mit den Kindern den Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel und die Entstehung von Karies. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache. Zum Abschluss bekamen alle Kinder eine Zahnbürste geschenkt und übten mit Frau Stibi gemeinsam die Zähne zu putzen.

Der Gesamtelternbeirat des Sprengels Ochsenhausen lädt, sie liebe Eltern, zum Vortrag

"Das Lernen lernen" ein.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 6.6.2018 um 19.00 Uhr

in der Kapfhalle Ochsenhausen statt.

Info: www.lbv-lernen.de  

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 färben Ostereier, um anschließend eine Bastelanleitung zu den einzelnen Arbeitsschritten zu schreiben.

 

Die Ergebnisse können sich sehen lassen!