PRESSEMITTEILUNG                                                      3. April 2020 Nr. 37/2020
 
 
 
 Mach mit – bleib fit! Digitale Sportstunden starten
 
Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Wir wollen den Bewegungsspaß zu den Kindern nach Hause bringen. Denn Sport ist wichtig für Körper, Geist und Gemüt.“
 
 
Das Leben spielt sich in diesen Tagen und Wochen vor allem zu Hause ab. Lernen mit dem Material der Lehrkräfte im Kinderzimmer, gemeinsame Familienabende im Wohnzimmer, HomeOffice im Schlafzimmer. So sieht es derzeit in vielen Haushalten im ganzen Land aus, denn #stayathome – daheim bleiben – lautet die Devise. Da kommt vor allem eines schnell zu kurz: die Bewegung. Auf Initiative von Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann ist daher die Idee zu einem digitalen Sportangebot entstanden. Unter dem Slogan „Mach mit – bleib fit!“ soll die Sportstunde auf diese Weise nach Hause zu den Schülerinnen und Schülern kommen, auf spielerische Art sowie unter Anleitung einer Sportlehrkraft und prominenten Sportlerinnen und Sportlern. Auch Eltern und Geschwister sind zum Mitmachen eingeladen.
 
„Diese Videoclips sollen die Kinder zur Bewegung animieren, denn derzeit können sie diese nur eingeschränkt ausleben, da der Sportunterricht und das Vereinsleben auf Eis liegen. Sport ist aber wichtig für Körper, Geist und Gemüt“, sagt Eisenmann und fügt an: „Wir wollen helfen, die aktuelle Situation besser bewältigen zu können, indem wir neben den digitalen Angeboten, die die Vereine machen, den Sportunterricht in die heimische Stube bringen.“ Das Sportministerium hat dafür in dieser Woche zusammen mit Regio TV Filmclips in einem geschlossenen Möbelhaus mit verschiedenen „Wohnräumen“ gedreht. Axel Strienz, Realschullehrer und Fortbildner, hat zusammen mit der mehrfachen deutschen Kunstturnmeisterin Elisabeth Seitz als „Schülerin“ spielerische Übungen für zu Hause präsentiert. Das Ergebnis wird bald ausgestrahlt, zum Making of geht es jetzt schon hier: https://km-bw.de/Mach+mit+bleib+fit Schwerpunkte der ersten Folgen sind Winter- und Wassersport, Gerätturnen und die Schulung der Fähigkeit, auf Situationen kontrolliert und mit kühlem Kopf reagieren zu können, unter dem Titel „Sport mit Köpfchen“. 
 
Das Angebot füllt eine Lücke „Ich finde es schön, dass wir den Kindern mit dem Angebot zeigen, wie toll Sport ist. Gerade jetzt, da wir alle zu Hause bleiben sollen, ist es eine gute Idee, dass wir den Kids eine Anleitung zum Sporttreiben geben. Es gibt zwar schon zahlreiche Angebote im Netz, aber diese sind nicht so spielerisch und auch nicht extra für jüngere Kinder“, sagt die WM-Bronzemedaillengewinnerin Elisabeth Seitz, und ihr „Lehrer“ in den digitalen Sportstunden, Axel Strienz, ergänzt: „Wir füllen mit ,Mach mit – bleib fit!‘ eine Lücke, denn bei uns geht es vor allem um Spaß und wir benutzen Utensilien, die in jedem Haushalt zur Verfügung stehen. Das verknüpfen wir mit verschiedenen Sportarten und schulrelevanten Aspekten aus dem Bildungsplan als roten Faden.“
 
Mit dabei ist auch eine rote Nase. Denn Rudi, das Ren(n)tier, steht bei den digitalen Sportstunden sinnbildlich für das Thema Bewegung und Sport in der Schule und hat einen hohen Wiedererkennungswert für die Kinder. Auf ihn können sich die Kleinen in den Clips immer wieder freuen, und sie können diese natürlich auch mehrfach anschauen, wie Sportministerin Eisenmann sagt: „Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, die digitalen Sportstunden jeder Zeit abzurufen und somit öfter aktiv zu werden. Der Wechsel zwischen Bewegung und Konzentration hilft beim Lernen zu Hause und tut obendrein der Fitness gut.“
 
 
Weitere Informationen Der Plan sieht vor, dass zunächst vier Clips à jeweils 15 Minuten Länge für die Grundschule sowie die Klassenstufen fünf und sechs produziert werden. In darauf folgenden Clips sollen weitere Schwerpunkte in verschiedenen Klassenstufen gesetzt werden. Zum Making of von „Mach mit – bleib fit!“ geht es hier: https://kmbw.de/Mach+mit+bleib+fit. In der kommenden Woche beginnt die Ausstrahlung der digitalen Sportstunden. Diese werden auf verschiedenen Kanälen abrufbar sein, unter anderem auf der Website und den sozialen Medien des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL), auf Mach mit!, der Seite der Schulsportwettbewerbe in Baden-Württemberg, und der Stiftung Sport in der Schule sowie in der Mediathek bei Regio TV. Dort sind die Clips zudem täglich ab dem 6. April um 10 Uhr zu sehen. Weitere prominente Athletinnen und Athleten sind angefragt. Die inhaltliche Konzeption hat die ZSL-Außenstelle in Ludwigsburg, das ehemalige Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik übernommen. 
 
Zudem haben auch die Kolleginnen und Kollegen der Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt (GSB) und der weiterführenden Schulen mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt (WSB) ein Paket mit Bewegungsanregungen erarbeitet, das jetzt schon unter http://lis-in-bw.de/,Lde/Startseite abrufbar ist. Und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat neben Tipps für die Schularbeit zu Hause auf seiner Website auch auf digitale Angebote zum Sporttreiben und weitere Hilfsangebote verwiesen. Diese sind unter https://kmbw.de/digitale-angebote abrufbar.

Liebe Familien,

 

das Kollegium der Grundschule Mittelbuch wünscht allen Familien,

trotz der vielfältigen Schwierigkeiten in denen alle mehr oder minder stecken,

angenehme Ostern!

 

Hinweis:

Auch während der Ferien werden wichtige Hinweise auf die Homepage gestellt.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Das Kollegium GS Mittelbuch

Liebe Kinder, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte

 

Wie geht es nach den Osterferien weiter?

 

  • In der Hoffnung, dass die Schulen nach den Osterferien ihre Pforte wieder öffnen, kommen Ihre Kinder gemäß der geltenden Stundenpläne. Informationen auch bzgl. der Nachmittagsbetreuung folgen, sobald Entscheidungen dazu getroffen sind.

 

  • Falls die Schulen noch geschlossen bleiben müssen, geben wir spätestens am 17.4. oder am Tag der Entscheidung ein Zeitfenster an, währenddessen Sie in der Schule, unter Berücksichtigung der Abstandsregeln,  neue Lernpakete abholen können. Der Zeitrahmen ist momentan leider nicht absehbar.

 

Nun wünsche ich Ihnen allen vor allem eine robuste Gesundheit, aber auch Geduld und Ausdauer!

Denken Sie daran, wir sitzen alle im selben Boot!

Meine Bewunderung und meinen Respekt haben alle, die an vorderster Front in den "systemrelevanten Berufen" tätig sind und über die Maßen ihren Einsatz bringen!

Herzlichsten Dank dafür!!!

 

Bis hoffentlich bald!

 

Uwe Grunwald

Rektor

GS Mittelbuch

 

Pressemitteilung

02.04.2020

 

 

Stadt bietet wieder Ferienbetreuung an

 

OCHSENHAUSEN (sch) Auf Beschluss des Gemeinderats bietet die Stadt Ochsenhausen auch in den diesjährigen Sommerferien wieder eine Ferienbetreuung an. Den Eltern soll dadurch die Betreuung ihrer Kinder während der Ferien erleichtert werden. Die Betreuung erfolgt in den letzten beiden Ferienwochen vom 31. August bis zum 11. September. Dabei werden die Kinder von Montag bis Freitag täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr betreut. Bei Bedarf ist die Betreuung morgens bereits ab 7.00 Uhr möglich.

 

Das Angebot richtet sich an Kinder aus Ochsenhausen und den Teilorten Mittelbuch und Reinstetten im Grundschulalter bzw. bis zur jetzigen 6. Klasse. Mit der Durchführung hat die Stadt Ochsenhausen den Verein „Lernen fördern Biberach e.V.“ beauftragt, der in Ochsenhausen unter anderem bereits für die Schulsozialarbeit zuständig ist. Die Betreuung erfolgt durch pädagogisch geschultes Personal in den Räumen der Grundschule Ochsenhausen. Für die Teilnahme fällt eine Teilnahmegebühr in Höhe von 100 Euro pro Woche an. Darin sind die Kosten für das Essen enthalten.

 

Die Anmeldungen sind an die Außenstelle des Vereins lernen fördern in Ochsenhausen zu richten (Telefon 07352-67 99 555, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Sollten mehr Kinder angemeldet werden als Plätze zur Verfügung stehen, erfolgt die Vergabe der Plätze nach dem Zeitpunkt der Anmeldung. Das Anmeldeformular wird auch auf der Homepage der Stadt Ochsenhausen unter www.ochsenhausen.de bereitgestellt.

 

Die Evangelische Landeskirche hat in Zusammenarbeit mit dem Pädagogisch-Theologischen Zentrum zum 1. April 2020 einen Schulseelsorge-Chat eingerichtet, der montags bis freitags von 9-17 Uhr mit ausgebildeten Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern besetzt sein wird. Die entsprechenden Bestimmungen des Seelsorgegeheimnisses sind dabei gewahrt.

Der Chat ist online erreichbar über die Links: https://www.kirche-und-religionsunterricht.de/  sowie https://www.ptz-rpi.de/